Startseite Foren Unsere Community Nachrichten [Artikel] Nacho: Real-Abschied trotz Militão offenbar ausgeschlossen

  • This topic is empty.
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #44774
    Filip Knopp
    Teilnehmer

    [Artikel] Nacho: Real-Abschied trotz Militão offenbar ausgeschlossen

    Für Nacho Fernández wird die Konkurrenz mit Éder Militão größer. Der Defensiv-Allrounder soll aber entschlossen sein, Real Madrid treu zu bleiben.

    Zum vollständigen Beitrag

    #261545
    MaxYolo42
    Teilnehmer

    Ein wahrer Madridista! Es ist sehr wichtig Spieler wie ihn in der Mannschaft zu haben.
    Sein Verbleib ist gut, er ist variabel einsetzbar und meckert nie, er wird seine Einsätze bekommen.

    Alle die Nacho abgeben wollen und mit Vallejo in die nächste Saison gehen wollen haben aus den letzten 2 Jahren nichts gelernt! Mit Vallejo kann man nicht planen, er ist quasi immer verletzt. Der Junge hat in den letzten 2 Jahren gefühlt 15 Spiele gemacht und davon 5 in der Liga. Trotzdem will er bleiben :D :D :D
    Absolut Richtig das man Militao geholt hat und gut das Nacho bleibt denn Vallejo muss gehen sonst ruiniert er seine Karriere.

    #261546
    PorSiempre
    Teilnehmer

    Enorm wichtig! Nacho gibt dem Team Breite und verkörpert natürlich die madrilenische Mentalität.
    Einen Spieler mit seiner Vielseitigkeit und Qualität zu finden ist schwer; der perfekte Rotationsspieler für ein Team, welches jeden Titel gewinnen will.

    Er ist aus der eigenen Jugend, durch und durch Madridista und damit nicht nur eine Identifikationsfigur für die Fans, sondern auch für die Jugend und für neue Spieler wie zum Beispiel Militao.
    Mit seinen 29 Jahren ist er in einem soliden Alter für einen Innenverteidiger und dennoch besitzt er über sehr viel Erfahrung.

    Real will auf drei Hochzeiten tanzen – Verletzungen, Sperren und Müdigkeit sind nahezu unmöglich zu vermeiden, gerade wenn man sich die letzten paar Jahre bei den Blacos mal ansieht (Ramos ist immer mal wieder gut für eine Sperre, Vallejos Zukunft noch unklar bzw. Verletzungsanfällig, Varane ab und zu angeschlagen, Militao braucht vielleicht ein bisschen Zeit im sich zu akklimatisieren, Marcelo nicht mehr der jüngste). Daher ist es zwar gut, alle Positionen doppelt besetzt zu haben, wie es zurzeit auch ist, aber noch einen zuverlässigen, erfahrenen Backup für alle Fälle in der Hinterhand zu haben, kann Gold wert sein.

    #261547
    batosa
    Teilnehmer

    Normalerweise würde ich sagen, dass Nacho aufgrund der Überbesetzung der einzig logische und für beide Seiten richtige Abgang wäre. In der objektiven Kaderanalyse ist er genau der Spieler zu viel. Allerdings stellt sich das in seinem Fall grundlegend anders da. Nacho ist weniger wegen seiner spielerischen Fähigkeiten, als viel mehr wegen seiner Führungsrolle unter den Spielern entscheidend für Real. Er spiegelt den Madridista wieder, den es braucht, um Neuzugänge in den Teamgeist von Real einzugliedern. Mit 29 kann er die Rolle auch noch über Ramos hinaus einnehmen und wird hoffentlich sein Karriereende bei Real haben sowie darüber hinaus für den Verein tätig sein. Zwischen Verein und Spieler besteht eine Vertrauensbasis, die es ihm ermöglicht, den Kader mit seiner Person so anzupassen, dass es nicht nur eine Gruppierung anonymer Stars ist. Somit halte ich, wie wahrscheinlich jeder, den Nacho-Verbleib für sehr wichtig. Und nebenbei ist er spielerisch natürlich auch seit Jahren stark und konstant.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Das Forum „Nachrichten“ ist für neue Themen und Antworten geschlossen.